Aufgepasst!

Diesen Beitrag teilen:

Nur in Kürze:
Die Völker sind in Schwung, sie wachsen und unterhalten relativ große Brutnester. Laut Wetterprognose soll der April kühl enden: tagsüber nicht oder selten wärmer als 10° C, nachts  nahe 0° C, verbreitet Bodenfrost möglich.

Alles blüht! Dieses Blütenangebot kann bei kühlem Wetter nicht genutzt werden.
Und: Auch der Mai soll kühl beginnen (Wetterprognose).

Wenn starke Völker pro Woche 2 kg Futter verheizen, kann es mit dem Futter leicht knapp werden.

Deshalb unbedingt auf die Futterversorgung der Völker achten!

Über den Autor

Gerhard Liebig
Hier schreibt Dr. Gerhard Liebig. Er war 37 Jahre lang an der Landesanstalt für Bienenkunde in Stuttgart-Hohenheim angestellt und hat dort in Langzeitprojekten die Populationsdynamik von bienenwirtschaftlich wichtigen Honigtauerzeugern auf Fichte und Tanne sowie die Entwicklung von Bienenvölkern und ihres Varroabefalls untersucht.