39. Tag der Imker in Oldenburg

Pia Aumeier beim 32. Imkertag in Oldenbrug (Foto: Röhr)

Diesen Beitrag teilen:

Für Kurzentschlossene: Informatives und Nützliches rund um das Thema Bienen und Imkerei

Am Sonntag, den 3. März 2019 findet zum 39. Mal der Tag der Imkerinnen und Imker in Oldenburg statt. Die Veranstaltung für Imker und andere Interessierte in der Aula der Cäcilienschule Oldenburg, Haarenufer 11, bietet in diesem Jahr neben einem attraktiven Rahmenprogramm rund um Bienen und Natur von 9:30 – 15:30 Uhr zwei Fachvorträge an.

Vormittags wird Dr. Friedrich Pohl über das einfache Erkennen von Bienenkrankheiten informieren. Nachmittags erläutert Dr. Gerhard Liebig seine Methoden des „Einfachen Imkerns“.

Für das leibliche Wohl ist bei Erbsensuppe sowie Kaffee und Kuchen gesorgt. Bücher zum Thema Imkerei sowie bienenfreundliche Pflanzen können erworben werden, umfangreiches Informationsmaterial gibt es zum Mitnehmen.

  • ab 8:30 h Kaffee für weit- und nichtweit Gereiste
  • 9.30 Uhr Begrüßung der Anwesenden, Grußworte
    Vortrag Dr. Friedrich Pohl: „Diagnose beginnt am Flugloch – Einfaches Erkennen von Bienenkrankheiten“
  • 12.00 – 13.30 Uhr Mittagessen in der Caféteria (Erbsen-Eintopf sowie Kaffee und diverse Kuchen)
  • 13.30 Uhr Vortrag Dr. Gerhard Liebig: „Einfach imkern“
  • 15:30 Uhr Ende der Veranstaltung

39. Tag der Imker in Oldenburg
Sonntag, den 3. März 2019
unter der Schirmherrschaft von Oberbürgermeister Jürgen Krogmann amCäcilienschule Oldenburg
Haarenufer 11, 26122 Oldenburg

Weitere Informationen erhalten Sie hier: www.imkerverein-oldenburg.de

Lesen Sie auch:

Über den Autor

Gerhard Liebig
Hier schreibt Dr. Gerhard Liebig. Er war 37 Jahre lang an der Landesanstalt für Bienenkunde in Stuttgart-Hohenheim angestellt und hat dort in Langzeitprojekten die Populationsdynamik von bienenwirtschaftlich wichtigen Honigtauerzeugern auf Fichte und Tanne sowie die Entwicklung von Bienenvölkern und ihres Varroabefalls untersucht.

Kommentar hinterlassen zu "39. Tag der Imker in Oldenburg"

Hinterlasse einen Kommentar

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*


Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.