Der März im Schrebergarten

Diesen Beitrag teilen:

Am Bienenstand „Schrebergarten“ wird die Erfassung des Flugbetriebes, das Einhängen des Baurahmens und das Aufsetzen des Honigraumes gezeigt:

Über den Autor

Gerhard Liebig
Hier schreibt Dr. Gerhard Liebig. Er war 37 Jahre lang an der Landesanstalt für Bienenkunde in Stuttgart-Hohenheim angestellt und hat dort in Langzeitprojekten die Populationsdynamik von bienenwirtschaftlich wichtigen Honigtauerzeugern auf Fichte und Tanne sowie die Entwicklung von Bienenvölkern und ihres Varroabefalls untersucht.

4 Kommentare zu "Der März im Schrebergarten"

  1. Danke Herr Liebig für die sehr lehr- und hilfreichen Informationen, sie helfen sehr beim einfachen Imkern.
    Eine Frage habe ich dennoch: Wann müssen bei einer 2. Erweiterung nach unten die beiden Brutraumzargen getauscht werden, damit das Volk im August auf die richtige erst einmalig bebrütete Zarge eingeengt werden kann?

  2. gerrit bouhuis | 14. April 2017 um 11:47 | Antworten

    danke herr Liebig fur ihren Filme; sie helfen mir grossartig!
    ich hoffe nog lange zeit davon zu geniessen
    grusse aus Twente (Holland)

  3. Super anschaulich! Durch die Kameraperspektive und Verzögerung der Filmgeschwindigkeit wird vieles deutlicher erkennbar. Der Film hat den Vorteil gegenüber einer Live-Demo, dass ich mir das Arbeiten am Volk „beLiebig“ wiederholt ansehen und dabei Lernen kann.

  4. Thanks, great article.

Hinterlasse einen Kommentar

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*


Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.