Von der Teilung bis zur Wiedervereinigung

Bienenvölker im Juni

Diesen Beitrag teilen

Von der Teilung bis zur Wiedervereinigung. Acht Videos auf Youtube, in denen Gerhard Liebig das Teilen und behandeln Konzept erklärt. Sehen Sie alle acht Filme auf YouTube.

 

Über den Autor

Gerhard Liebig
Ende 2011 ging Dr. Gerhard Liebig in den Ruhestand. Er war 37 Jahre lang an der Landesanstalt für Bienenkunde in Stuttgart-Hohenheim angestellt und hat dort in Langzeitprojekten die Populationsdynamik von bienenwirtschaftlich wichtigen Honigtauerzeugern auf Fichte und Tanne sowie die Entwicklung von Bienenvölkern und ihres Varroabefalls untersucht.

1 Kommentar zu "Von der Teilung bis zur Wiedervereinigung"

  1. Bernhard Gehrig | 27. Januar 2017 um 16:14 | Antworten

    Hallo Her Dr. Liebig,
    ich war am Sonntag bei Ihrem Vortrag in Osterburken und fühle mich voll auf Ihrer Wellenlänge. Mich wundert, dass unter immelieb immer wieder Hinweise auf den angepassten Brutraum erfolgen. Nach Ansicht Ihrer 8 Videos „von der Teilung bis zur
    Wiedervereinigung“ ist mir nicht ganz klar warum das Brutvolk mit dem Hauptbrutnest
    aufgesetzt wird. Unten befindet sich der entweiselte Flugling mit den ehemaligen Honigwaben. Der Bienensitz befindet sich dann oben. Sonst wird beim Einengen eine andere Zargenreihenfolge empfohlen mit dem Hauptfutter in der oberen Zarge nach Auffütterung.

Einen Kommentar hinterlassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.


*